2012

church

 

All das (oder all das, was uns zu berichten möglich war) was im Jahr 2012 in unserem Projekt so passierte...

 

 

 

Wie angekündigt, war Christin im September erneut in Ghana.

Ihren Bericht über den Aufenthalt und viele Neuigkeiten von den Kindern findet ihr hier in ihrem Reisebericht.

Voller Sehnsucht und Vorfreude ging es Ende September 2012 wieder Richtung Ghana. Die Koffer natürlich voller Kleidung für die Kinder. An dieser Stelle: Ein großes Dankeschön an alle lieben Spender! Sowie ein großes Dankeschön an den Rewe Markt Hellrung OHG in Ebeleben für die Spenden von Büchern, Stiften und Luftballons.

Meinen Aufenthalt in Ghana habe ich, wie Dominika und Gabrielle im Frühjahr, auch bei unserem Freund Eric verbracht. In den von uns bei Eric angemieteten Räumen verbringen die älteren Schüler alle zusammen ihre Schulferien und unterstützen Eric tatkräftig bei der Arbeit auf seiner Hühnerfarm.

Hier für alle, die ihn nicht per email bekommen haben:

Unseren Rundbrief vom September 2012. Hier auch als Pdf.

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde

Fast 1 Jahr ist nun seit der Vereinsgründung vergangen und wir möchten gerne einen kurzen Rückblick geben, über das, was sich in dieser Zeit in Ghana getan hat.  Dank eurer Hilfe, zahlreichen einmaligen Spenden und unzähligen kleinen und großen Aktionen in Deutschland und England, hat sich in unserem Projekt sehr viel bewegt. Insgesamt können nun neun der Jugendlichen eine weiterführende Schule besuchen - ein Privileg, das in Ghana nur wenige junge Menschen haben, da die Secondary School sehr teuer ist.

Erst einmal allen ein herzliches Dankeschön an die vielen Menschen, die uns als Verein mit ihren Spenden unterstützt haben. Mit dem Geld konnten wir einiges in Ghana bewirken, genaueres wollen wir euch gerne in diesem kurzen Bericht erzählen. Während unseres Aufenthalts haben wir bei Eric Boakye gewohnt. Eric ist unsere Freund aus dem Kinderheim und gleichzeitig unser Vertrauter vor Ort in Ghana. Bei ihm Zuhause ist es voll geworden, denn mittlerweile sehen unsere Schulkinder das kleine Haus in Amamfrom als ihr neues Zuhause an und kommen immer in den Schulferien und manchmal an den Wochenenden hierher. Für die Jungs ist das eine sehr schöne Sache, denn in den langen Jahren im Kinderheim haben sie wie Geschwister zusammen gewohnt. Wir sind sehr froh, dass Eric sich von dem Trubel nicht stören lässt und wir auch fürs nächste Jahr die zwei Räume für die Jungs bei ihm mieten durften. Alle unsere Schulkinder, die die Secondary School besuchen sind sehr fleißig und die Lehrer sind zufrieden mit ihnen. Vielen Dank an alle, die uns geholfen haben, das viele Schulgeld aufzutreiben!

Im Januar 2012 waren Mary und Christin für vier Wochen in Ghana. Sie haben dort alle Kinder besucht und dort die Schulgebühren für den letzten Term direkt bei den Schulen einbezahlt.

Ausserdem haben sie direkt neben Erics Haus drei Räume angemietet, sodass die älteren Kinder während der Schulferien dort zusammen unterkommen können.

Nana Yaw musste umziehen, da er bei seine Grossmutter nicht gut versorgt werden konnte. Er lebt jetzt dauerhaft bei Eric und geht auch wieder in die Schule. In der Schule tut er sich schwer, weil er nicht mit Erwachsenen spricht, aber bei Eric fühlt er sich wohl. Er freut sich, dass er wieder bei seinen "Geschwistern" aus Tomo-Ni sein kann, wenn diese in den Schulferien zu Eric kommen.