Vereinsaktivitäten 2014

Auch unsere Beteiligung an den Weihnachtsmärkten in Kleinbrüchter und Ebeleben war ein voller Erfolg.

GhanAid konnte sich auch hier mit einem Stand beteiligen und 700 Euro für die Vereinskasse verdienen! Ein toller Polster für das neue Jahr!

Ein Erfolg war es, fanden nicht nur wir von GhanAid. Die regionale Zeitung "Südkurier" formuliert es folgendermassen:

"Kreativ, farbenfroh, abwechslungsreich und voller Schaffensfreude: Beim „Karussell der Künste“ paarte sich am vergangenen Samstag bildende Kunst mit Dichtung und Musik im Bad Säckinger Kursaal. Dabei gelang es elf kreativen Köpfen, einem Lyriker und zehn Musikern unter dem Motto „Alltag aus – Kunst an“ dieses Karussell richtig zum Drehen zu bringen und beeindruckend für zehn Stunden kontinuierlich in Gang zu halten."

Den kompletten Artikel kann man hier nachlesen.

Wir von GhanAid durften über 300 Euro für die Vereinskasse einnehmen. Gleichzeitig konnten wir auf unseren Verein aufmerksam machen, durften viele interessante Leute kennenlernen...und gleich zwei nette Menschen unterstützen uns von nun an als Mitglieder in unserem Verein!! Und obwohl dies alles schon Grund genug ist das "Karusell" als Erfolg zu werten:  Es hat zudem auch noch großen Spaß gemacht!

Ein rießiges Dankeschön an das Organisatoren Team „Les Enfants terribles avec le Chapeau claque“ für ihren Mut ein solches Event auf die Beine zu stellen. Vielen Dank an alle die uns als Verein bei diesem Event unterstützt haben.

Auch am Weihnachtsmarkt in Ebeleben wird GhanAid wieder teilnehmen.

Dieses Jahr findet der Markt am 13.12.2014 ab 13:00 Uhr auf dem Untermarkt statt.

Wir freuen uns auf euren Besuch an unserem Stand!

Auch 2014 werden wir wieder am Kleinbrüchter  Weihnachtsmarkt teilnehmen. 

Los geht es am 13 Dezember 2014 ab 14:00 Uhr.

Wir freuen uns auf viele Besucher!

Am 13.12.14 findet in Bad Säckingen die Kunstausstellung  "Karussell der Künste" statt. 

Live Musik, Dichterlesung, Speis und Trank werden den Rahmen für einen intersannten Nachmittag bilden. Dazwischen kann man an sich die Zeit beim Stöbern an den Ständen der Aussteller vertreiben und die letzten (oder ersten) Weihnachtsgeschenke erwerben und: GhanAid ist mit von der Partie! 

Kunst ist so schwer zu definieren. Laut eigener Aussage wusste nicht einmal Pablo Picasso was Kunst wirklich ist... Etwas, das so schwer greifbar ist wie Kunst kann deshalb auch sehr vielfältige Formen annehmen. Das ist ein großes Glück, denn alleine deshalb trauen wir uns überhaupt das, was unsere Nähmaschienen an Handtaschen, Kosmetikbeuteln, Puppenkleidern und Portmonnaies ausspucken an einem Künstlerevent zu präsentieren. Neben diesen selbstgenähten Artikeln wird man an unserem Stand aber auch Dinge finden, die einfach eine neue Funktion bekommen haben. Was genau, wird nicht verraten, nur ein Tipp: Tennisbälle können Menschen helfen, nicht ständig Dinge zu verlegen. Das klingt zugegeben etwas merkwürdig, aber kann Kunst manchmal nicht auch wirklich sonderbar sein?

Wir freuen uns schon auf viele Besucher und hoffen, dass das ein oder andere Stück verkauft wird, sodass nach dem Event ein bisschen Kleingeld in unserer Vereinskasse klimpert! 

Lieben Dank und allen eine schöne Adventszeit.

 

Leider musste Mary's Besuch in Ghana im Juli 2014 verschoben werden...

Damit wir trotzdem auf dem Laufenden bleiben und sicher sein können, dass es allen Kindern gut geht, ist Christin aktuell in Ghana. Wir freuen uns über neue Berichte und sind gespannt, was es mittlwerweile an Neuigkeiten gibt...

Am 29.09.14 hatten wir die tolle Gelegenheit, unseren Verein an der Albert Einstein Schule in Sömmerda zu präsentieren.

Neben viel positivem Feedback durften wir uns auch über Spendengelder von über 250 € freuen!

Am 6. September 2014 haben wir in der Messehalle Erfurt einen Flohmarktstand aufgebaut.

An diesem Tag konnten wir 75 € zu Gunsten von GhanAid einnehmen!

Jetzt im Mai 2014 ist erneut ein Besuch in Ghana geplant. Christin wird erneut vor Ort sein, alle Familien und alle ehemaligen Tomo-Ni Kinder besuchen. Das Ende der Schulzeit letztes Jahr bedeutete für einige der Tomo-Ni Ki nder große Veränderungen und einiges an organisatorischer Arbeit für uns. Daher ist dieser Besuch in Ghana besonders wichtig, denn Organisatorisches erledigt sich vor Ort immer am Besten!

Wir wünschen Christin alles gute in Ghana und freuen uns auf die neusten Berichte!